Johann Saathoff, MdB

Berliner Büro

Platz der Republik 1

11011 Berlin
030 227 73155
Wahlkreisbüro Norden

Burggraben 46

26506 Norden
04931 4417
Bild: © Benno Kraehahn

Johann Saathoff ist seit dem 19.02.2018 Vorsitzender der Landesgruppen und vertritt seit zwei Legislaturperioden als direkt gewählter SPD-Bundestagsabgeordneter den Wahlkreis Aurich-Emden.

Aurich – Emden, Wahlkreis 24
Betreuungswahlkreis 25: Unterems

  • Vorsitzender der SPD-Landesgruppen Niedersachsen/Bremen
  • Stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der SPD-Bundestagsfraktion
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft – Mitglied
  • Ausschuss für Wirtschaft und Energie – Mitglied

 

Was mir wichtig ist . . .

Soziale Gerechtigkeit und eine lebenswerte Zukunft für unsere Generation und die kommenden – das ist der Maßstab, an dem sich politisches Handeln messen lassen muss. Als ehemaliger Bürgermeister setze ich mich im Bundestag auch für kommunalpolitische Belange ein – schließlich sind es die Lebensbedingungen in den Kommunen, die den Alltag der Menschen prägen.

Doch Politik für die Menschen auf dem Lande ist viel mehr als reine Landwirtschaftspolitik. Der ländliche Raum muss den Menschen die gleichen Möglichkeiten bieten wie urbane Gebiete. Besondere Bedeutung haben in diesem Zusammenhang Verkehrs- und Kommunikationsinfrastrukturen. Diese gilt es zügig auszubauen.

Die Zukunft Ostfrieslands ist eng mit dem Erfolg der Energiewende verknüpft. Hier müssen wir die Weichen für ein effizientes und koordiniertes Management der Energiewende stellen, damit das Ziel einer sauberen, versorgungssicheren und bezahlbaren Energie erreicht wird und die Region weiterhin wirtschaftliche davon profitieren kann.

 

Biografie:

  • Geboren am 9. Dezember 1967 in Emden, verheiratet, 5 Kinder
  • Abitur am Johannes-Althusius-Gymnasium Emden
  • 1987 bis 1990 Regierungsinspektoranwärter bei der Bezirksregierung Lüneburg
  • 1990 Abschluss als Diplom-Verwaltungswirt (FH)
  • Im Anschluss Ernennung zum Regierungsinspektor z.A. bei der Bezirksregierung Weser-Ems, Außenstelle Aurich
  • Von 1993 bis 2003 tätig an der Fachhochschule Ostfriesland, zuletzt als Regierungsoberamtsrat
  • Im Februar 2003 gewählt zum ersten hauptamtlichen Bürgermeister der Gemeinde Krummhörn, wiedergewählt im September 2011
  • August 2013 Wahl zum Vorsitzenden des SPD Unterbezirks Aurich
  • September 2013 Wahl zum direkt gewählten Bundestagsabgeordneten im Wahlkreis Aurich-Emden
  • September 2017 erneut direkt gewählt als Bundestagsabgeordneter im Wahlkreis Aurich-Emden
  • Seit Oktober 2015 stellvertretender Sprecher der Arbeitsgruppe Wirtschaft und Energie der SPD-Bundestagsfraktion
  • Seit Februar 2018 Vorsitzender der SPD-Landesgruppen Niedersachsen/Bremen
  • Mitglied in der SPD, bei Ver.di und dem SoVD
  • Lotse (Vorsitzender) der SPD-Küstengang