Hiltrud Lotze, MdB

Berliner Büro

Platz der Republik 1

11011 Berlin
Bild: © Büro Hiltrud Lotze

Hiltrud Lotze vertritt den Wahlkreis Lüchow-Dannenberg und Lüneburg und ist Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft und stellvertretendes Mitglied im Tourismusausschuss

Biografie:

  • Geboren am 13. November 1958 in Emden, Bauhaus/Nordhessen; evangelisch-lutherisch
  • Realschule; Abitur am Abendgymnasium; Studium der Angewandten Kulturwissenschaften, Abschluss Magister Artium
  • Beamtin beim Deutschen Wetterdienst; Tätigkeit in der Erwachsenenbildung; 1999 bis 2009 wissenschaftliche Mitarbeiterin einer Bundestagsabgeordneten; 2010 bis 2013 Leitung eines Hotels; Juli 2018 bis November 2020 Verbandssekretärin beim AWO Regionalverband Lüneburg/Ueluzen/Lüchow-Dannenberg e.V.
  • Arbeiterwohlfahrt; Dienstleistungsgewerkschaft ver.di; Deutsch-Dänische Gesellschaft; Allgemeiner Deutscher Fahrrad-Club (ADFC)
  • Seit 1986 SPD-Mitglied; 2004 bis 2018 und seit 2020 SPD-Vorsitzende Ortsverein Lüneburg; 2004 bis 2018 stellvertretende Vorsitzende SPD Unterbezirk Lüneburg; seit 2001 Ratsfrau im Rat der Hansestadt Lüneburg
  • 2013 bis 2017 Mitglied des Deutschen Bundestages, hat am24. November 2020 für den verstorbenen Abgeordneten Thomas Oppermann die Mitgliedschaft im Deutschen Bundestag erworben

WAS MIR WICHTIG IST:

Mit Wahrhaftigkeit und Leidenschaft sowie einem seriösen Politikangebot will ich auf die Menschen im Wahlkreis 37 zugehen und hohe Präsenz zeigen! Dieses Versprechen ist zentrales Leitmotiv meiner Arbeit. Ich möchte die Politik aus Berlin in den Wahlkreis holen und umgekehrt in Berlin Politik für die Menschen im Wahlkreis machen. Es ist mir dabei ein besonderes Anliegen, junge Menschen für Politik und unsere Demokratie zu begeistern. Ich möchte ihnen zeigen, dass ihre Meinung zählt und Politik nicht langweilig ist.

Als Mitglied im Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft setze ich mich im Bundestag für eine zukunftsfähige, umweltschonende und gesellschaftlich akzeptierte Landwirtschaft ein. Wir alle wollen gute und gesunde Lebensmittel auf dem Tisch haben, die fair produziert werden. Dafür schaffen wir im Ausschuss die Rahmenbedingungen.