Johann Saathoff stellvertretender Vorsitzender der SPD-Küstengang

Der niedersächsische Bundestagsabgeordnete Johann Saathoff, SPD, ist neuer stellvertretender Vorsitzender der SPD-Küstengang. Die SPD-Küstengang besteht aus Bundestagsabgeordneten der norddeutschen Bundesländer Niedersachsen, Bremen, Hamburg, Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern. Neue Vorsitzende ist die Abgeordnete Sonja Steffen aus Stralsund, die den Vorsitz von Uwe Beckmeyer übernimmt, der Maritimer Koordinator der Bundesregierung im Bundeswirtschaftsministerium wurde.

Die Küstengang kümmert sich um die maritime Wirtschaft mit Themen wie Schiffbau, Offshore-Windkraft oder Hafenhinterlandanbindungen. Für Johann Saathoff als Berichterstatter der SPD-Bundestagsfraktion für Maritime Wirtschaft und Offshore-Windkraft ist diese Funktion in der Küstengang eine gewinnbringende Verzahnung, die auch eine engere Zusammenarbeit mit den Bundesländern an der Küste bedeutet. "In der Küstengang werden wir gleichgerichtete Interessen der Küstenländer gemeinsam vertreten und divergierende Interessen sachlich verhandeln," beschreibt Saathoff die jahrelange Praxis der Küstengang.