Marks: Kein guter Start für den Bundesfreiwilligendienst

Kein guter Start für den Bundesfreiwilligendienst: 35.000 Freiwillige wollte die Bundesregierung für den neu konzipierten Dienst gewinnen – nun sind es erheblich weniger, die Angaben schwanken zwischen 200 und
1000. Caren Marks, SPD-Bundestagsabgeordnete und jugendpolitische Sprecherin ihrer Fraktion, kritisiert: „Die Bundesregierung hat es versäumt, ein Gesamtkonzept für den Systemwechsel vorzulegen“.