Keine voreilige Entwarnung auf dem Arbeitsmarkt

Zu der Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt im April 2010 erklärt das niedersächsische Mitglied des Ausschusses für Arbeit und Soziales im Deutschen Bundestag, Gabriele Lösekrug-Möller: Auch angesichts der erneut gesunkenen Arbeitslosenzahlen und des steigenden Konsumklimas darf es keine voreilige Entwarnung auf dem Arbeitsmarkt geben.