Neue Instrumente der Arbeitsvermittlung: SPD-Bundestagsabgeordnete informieren exklusiv

Am heutigen Donnerstag informierte die SPD-Landesgruppe Niedersachsen in Berlin über die Einigung der Koalitionsfraktionen zur Neuausrichtung der arbeitsmarktpolitischen Instrumente. Im persönlichen Gespräch mit der Regionaldirektion Niedersachsen/Bremen der Bundesagentur für Arbeit erklärte Holger Ortel, Vorsitzender der Landesgruppe: „Wir lösen ein Versprechen ein, denn wir lassen mehr dezentrale Entscheidungen zu!“ Der Einigung im Ausschuss Arbeit und Soziales des Deutschen Bundestages waren zahlreiche Gespräch der niedersächsischen SPD-Bundestagsabgeordneten mit Kommunen und Arbeitsagenturen vorangegangen. „Die Arbeitsvermittler in unseren Heimatgemeinden haben uns immer wieder gesagt sie bräuchten weniger Förderinstrumente, dafür aber mehr Kompetenzen vor Ort – jetzt ist es soweit“, so Ortel.