LöMö fordert: Beim Kinderschutz nicht bei befristeten Modellprojekten stehen bleiben!

Anlässlich des kürzlich veröffentlichten Zwischenberichtes zum „Aktionsprogramm Frühe Hilfen“ erklärt die Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug- Möller: Die SPD will den Kinderschutz langfristig verbessern. Daher fordert sie die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen auf, nicht bei Modellprojekten stehen zu bleiben. Diese laufen nach kurzer Zeit aus, so dass mühsam aufgebaute Strukturen wegzubrechen drohen.

Der Bund muss sich gemeinsam mit den Ländern und Kommunen für verlässliche Beratungs- und Hilfestrukturen für Familien stark machen. Einzelne Modelle reichen nicht aus, um Eltern und ihre Kinder langfristig zu unterstützen. Die Politik ist verantwortlich dafür, dass gute Ansätze nicht verpuffen.