Schulstart-Paket für Erstklässler aus armen Familien

Einschulung, in vielen Familien ein großes Fest, ist bei knappem Budget eine schwierige Sache. Ranzen, Turnbeutel, Federtasche und Tuschkasten müssen angeschafft werden. Für Bezieher kleiner Einkommen und Empfängern von Arbeitslosengeld II ist das schwierig.

„Deshalb unterstütze ich den Vorschlag von Bundesminister Franz Müntefering, ein Schulstarter-Paket im Wert von ca. 150,- Euro aus Bundesmitteln zu finanzieren“, so die heimische Bundestagsabgeordnete Gabriele Lösekrug-Möller. Geklärt werden muss, ob diese Unterstützung als Beilhilfe oder in Form von Gutscheinen ausgegeben werden soll.

Lömö: „Auch im Weserbergland haben wir viele Kinder, die mit dieser Unterstützung einen besseren Schulstart bekommen. Was dazu kommen muss, ist die Wiedereinführung der Lernmittelfreiheit in Niedersachsen.“