Zur Massenbriefkampagne des Verbandes der Privaten Krankenkassen erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Caren Marks:

„Einige private Krankenversicherungen haben Ihre Versicherten dazu aufgefordert, direkt bei der zuständigen Wahlkreisabgeordneten, gegen die Gesundheitsreform zu protestieren. Zu diesem Zweck wurden Briefvordrucke in Umlauf gebracht oder sogar im Namen einzelner Versicherter zum Teil ohne deren Wissen versendet. Eine individualisierte Antwort auf diese Art von Massenbriefen und Massenemails ist nicht nur aus Gründen der Büroorganisation wenig sinnvoll. Gleichwohl können die von den privaten Kassen teilweise unterstellten Unwahrheiten und Zerrbilder nicht unbeantwortet bleiben. Aus diesem Grund habe ich auf meiner Internetseite www.caren-marks.de ein Antwortschreiben auf die Massensendungen eingestellt. Ich bitte alle Absender dieser Briefe und Emails mit dieser Form der Antwort Vorlieb zu nehmen.