Unsere Abgeordneten über einige unserer zahlreichen und unterschiedlichen Wahlkreise

Barchmann
 

Heinz-Joachim Barchmann, MdB

Achim Barchmann über seinen Wahlkreis Helmstedt-Wolfsburg:

"Früheste Menschheitsgeschichte und modernste Industrie in der weltweiten Spitze: Das ist der Bogen, den mein Wahlkreis Helmstedt-Wolfsburg spannt. Der wunderschön zwischen Elm und Lappwald gelegene Landkreis Helmstedt wartet auf mit den mehr als 300.000 Jahre alten Schöninger Speeren, seiner stolzen Vergangenheit als Ort der Hanse und sorgsam erhaltener Renaissance-Architektur. Über das Juleum in Helmstedt und den Kaiserdom in Königslutter erreicht man ein paar Kilometer weiter nördlich Wolfsburg - Sitz der Volkswagen AG, dem größten Automobilbauer Europas. Eine der jüngsten Städte Deutschlands, die neben der Hochtechnologie auch Interessierten zeitgenössischer Kunst und Kultur viele Gelegenheiten zur spannenden Entdeckungsreise bietet – zwei unterschiedliche Welten, die sich aufs Beste ergänzen. Mein Wahlkreis im Braunschweiger Land, geprägt von Gemeinschaftsgeist, Schaffenskraft und Bürgersinn, in lebendigen Vereine und kulturellen Einrichtungen."

 
Beckmeyer
 

Uwe Beckmeyer, MdB

Uwe Beckmeyer über seinen Wahlkreis Bremen / Bremerhaven:

"Häfen, Schifffahrt und Werften haben Bremerhaven und Bremen geprägt. Sie sind noch immer Kern der maritimen Wirtschaft in unserer Region. Doch im Zuge des Strukturwandels bieten neue Branchen wie die Offshore-Windenergie, die Luft- und Raumfahrt oder der Tourismus Chancen, die wir nutzen müssen. Der stete Wandel und die Verbindung von Tradition und Moderne – sie zeichnen Bremerhaven und Bremen aus. Mit meiner Arbeit im Deutschen Bundestag will ich dazu beitragen, unser Land fit zu machen für die Zukunft – ob es nun um den Ausbau der Energienetze und mehr Geld für unsere Straßen, Schienenwege und Wasserstraßen oder aber um Lärmschutz für die Anwohnerinnen und Anwohner von Güterverkehrsstrecken und mehr Forschungsförderung geht. Bremerhaven und Bremen stehen für Aufbruch und Zukunft der maritimen Standorte, und ich will daran mitarbeiten, unseren Wirtschafts- und Technologiestandort weiterzuentwickeln."
 

 
LK
 

Lars Klingbeil, MdB

Lars Klingbeil über seinen Wahlkreis Rotenburg I - Heidekreis:

"Der Bundestagswahlkreis 36 Rotenburg I – Soltau-Fallingbostel wurde zur Bundestagswahl 2009 neu geschaffen. Er umfasst das gesamte Gebiet des Landkreises Heidekreis und den Südteil des Landkreises Rotenburg (Wümme) mit den Städten Rotenburg (Wümme), Scheeßel und Visselhövede sowie den Samtgemeinden Bothel, Fintel und Sottrum. In den insgesamt 19 Kommunen leben auf einer Fläche von 2724 Quadratkilometern rund 218.000 Menschen. Der Wahlkreis liegt im Dreieck zwischen Hannover, Hamburg und Bremen und ist ländlich geprägt. Zur Bundestagswahl 2013 wird der Wahlkreis umbenannt in Wahlkreis 35 Rotenburg I – Heidekreis."
 

 
GLK
 

Gabriele Lösekrug-Möller, MdB

Gabriele Lösekrug-Möller über ihren Wahlkreis Hameln-Pyrmont-Holzminden:

„Er liegt in einer der schönsten und traditionsreichsten Regionen Deutschlands. Alphabetisch beginnt er bei Aerzen und endet bei Uslar. Wer? Mein Wahlkreis Hameln-Pyrmont-Holzminden. Für mich ist er wie eine Reise in die märchenhafte Vergangenheit mit seinen Weserrenaissance Schlössern und Bauten. Vielleicht wohnen Sie hier, wussten aber noch gar nicht wie reizvoll, interessant und innovativ diese Region ist. Lange bekannt und viel gerühmt ist aber auch, wie lebenswert und erholsam ein Wandeln in dieser Region ist: denken Sie an die lange Tradition für Fremdenverkehr und Erholung. Dabei wird aber nicht stehen geblieben. Bewährtes und Neues gehen hier Hand in Hand.“

 
Miersch
 

Dr. Matthias Miersch, MdB

Dr. Matthias Miersch über seinen Wahlkreis Hannover:

"Mein Wahlkreis 47 liegt in der Region Hannover. Er erstreckt sich vom schönen Calenberger Land mit Barsinghausen im Westen bis Uetze im Osten. Er hat rund 300.000 Einwohner und umfasst zwölf Städte und Gemeinden. Die Stadt Barsinghausen liegt am Deister. Hier, beim Niedersächsischen Fußballbund, befindet sich ein Trainingszentrum der deutschen Fußballnationalmannschaft. Gehrden liegt am Gehrdener Berg. Vom dortigen Burgbergturm kann man bis zum Steinhuder Meer blicken. Hemmingen liegt im grünen Leinetal. Durch die Nähe zu Hannover bietet sie Wohngebiete im Grünen und zahlreiche Kultur- und Bildungseinrichtungen für junge Familien. Laatzen liegt direkt am Messegelände. Viele Besucher entspannen sich im "Park der Sinne". Lehrte, früher ein Bauerndorf, ist seit dem Bau der Bahnstrecke Hannover-Braunschweig im Jahr 1843 ein wichtiger Industriestandort. Pattensen war schon zu Beginn des 13. Jahrhunderts ein bedeutender Handelsplatz. Die pittoreske Kleinstadt mit dem Schloss Marienburg hat sich ihren ländlichen Charme bewahrt. Ronnenberg ist bekannt für seine Kalibergwerke. Nach der Einstellung des Bergbaus, legte die Stadt mit dem Renaturierungsprojekt der ehemaligen Kalihalden und dem Museum für Salzbergbau die Basis für eine neue ökologische Zukunft. Die „Stadt“ Seelze entstand 1977 aus dem Zusammenschluss mehrerer geschichtsträchtiger Bauerndörfer und hat einen der größten deutschen Rangierbahnhöfe. Sehnde war in der Vergangenheit bekannt als Kalibergbaustadt und Standort einer großen Zuckerfabrik. Die Stadt Springe am Deister erhielt 2007 den Niedersächsischen Familienpreis aufgrund ihrer engagierten Kinderbetreuung und der Hilfe beim Übergang vom Schul- ins Berufsleben. Uetze liegt an der niedersächsischen Spargelstraße und bietet ungewöhnliche kulinarische Highlights wie das Zwiebelfest. Das "Historische Freischießen" in Wennigsen mit Umzug und Scheibenschießen lockt alle 3 Jahre rund 10.000 Besucher in die Stadt."

 
CReimann
 

Dr. Carola Reimann, MdB

Dr. Carola Reimann über ihren Wahlkreis Braunschweig:

"Als direkt gewählte Bundestagsabgeordnete vertrete ich die Interessen Braunschweigs in Berlin. Die zweitgrößte Stadt Niedersachsens hat als bedeutender Forschungsstandort erheblich von der Aufstockung der Fördergelder für Wissenschaft und Forschung seit 1998 profitieren können. Auch bei Themen wie Infrastrukturmaßnahmen oder Wirtschaftsförderung setze ich mich für Braunschweig ein. Meine politische Arbeit im Bundestag ist ohne den direkten Bezug zu unserer Stadt Braunschweig und den dort lebenden Menschen nicht möglich. Als direkt gewählte Abgeordnete ist mir Bürgernähe besonders wichtig. Ich möchte Ansprechpartnerin für alle Braunschweigerinnen und Braunschweiger sein, denn ihre Anliegen und Anregungen und die Eindrücke in Braunschweig sind für mich Grundlage meiner Arbeit im Bundestag."
 

 
tack
 

Kerstin Tack, MdB

Kerstin Tack über ihren Wahlkreis Hannover-Stadt I:

Mein Wahlkreis umfasst die nördliche Hälfte der Landeshauptstadt Hannover. Hier finden sich ebenso wunderbare wie unterschiedliche Stadtteile. Anderten, Bothfeld, Groß Bucholz, List, Misburg, Stöcken oder Vahrenwald – um nur einige von ihnen zu nennen. Viele Stadtteile waren noch vor wenigen Jahren eigenständige Gemeinden und haben sich eine bewundernswerte Stadtteilkultur bewahrt. Menschen aus vielen Kulturen leben hier und machen unsere Großstadt bunt. Vielfältig sind auch die Arbeitsstätten meines Wahlkreises. VW Nutzfahrzeuge hat hier über 10.000 Beschäftigte, auch Continental, TUI, Bahlsen oder Varta haben hier Niederlassungen und bieten ihren Beschäftigten „gute Arbeit“. Weite Teile des Wahlkreises werden von Grünflächen und Gewässern durchzogen: Die Eilenriede, die Mecklenheide, der Misburger Wald, der Mittellandkanal, die Leineaue oder der Blaue See sind hier zu nennen. Nicht zu vergessen die bezaubernden Schrebergartenkolonien mit ihrer Laubenpieper-Kultur und dem aktiven Vereins-leben. Hannover ist die Stadt des größten Schützenfestes der Welt, dieses wird von zahllosen Schützenvereinen und Schießgemeinschaften getragen. Von Sportvereinen, Feuerwehren und all dem anderen, schier unermesslichen Engagement der Bürgerinnen und Bürger meines Wahlkreises kann ich nicht genug schwärmen.