Überprüfung hat Sinn – Vier weitere Rostfässer in Gorleben gefunden

 

Hiltrud Lotze, MdB

 

Zum Fund weiterer vier angerosteter Fässer im Abfalllager Gorleben erklärt die SPD-Bundestagsabgeordnete Hiltrud Lotze:

 

Der Fund weiterer vier angerosteter Fässer im Abfalllager Gorleben bestätigt, wie richtig die Anordnungen der Niedersächsischen Regierung war, nicht nur eine Umstrukturierung vorzunehmen, sondern auch die bereits eingelagerten Fässer zu überprüfen. Nach meiner Kenntnis sind mittlerweile rund 1050 der 1280 eingelagerten Fässer überprüft worden. Insgesamt zwanzig sollen Schäden aufgewiesen haben.

Der erneute Fund zeigt uns einmal mehr, wie dringend die Überprüfung war und ist. Die Rostfässer erinnern daran, wie blauäugig man mit der Atomkraft und ihren Folgen umgegangen ist. Das hat jetzt endlich ein Ende gefunden. Wir sind in dieser Legislaturperiode in der Gesamtfrage des Ausstiegs aus der Atomkraft und der Bewältigung der Folgen ein gutes Stück weiter gekommen: die Finanzierungsfragen des Ausstiegs sind geregelt, das Standortauswahlgesetz ist beschlossen.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Spamschutz

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.