Dr. Matthias Miersch, MdB

Hannover-Land II, Wahlkreis 47

  • Sprecher der Ausschussarbeitsgruppe Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit in der SPD-Bundestagsfraktion
  • Ausschuss für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit - Mitglied
  • Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft - stellv. Mitglied
  • Ausschuss für Recht und Verbraucherschutz - stellv. Mitglied
  • Kuratorium der Bundesstiftung Magnus Hirschfeld - stellv. Mitglied
  • Kuratorium der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU) - Mitglied
  • Parlamentarischer Beirat für Nachhaltige Entwicklung - Mitglied
  • Ältestenratskommission Rechtsstellung der Abgeordneten - stellv. Mitglied

Was mir wichtig ist . . .

Matthias Miersch
 

Dr. Matthias Miersch, MdB

Grundvoraussetzung für das Gelingen unserer Demokratie ist die Glaubwürdigkeit der Politik und der Politiker. Ich hoffe, meine Arbeit als Bundestagsabgeordneter und in der Kommunalpolitik lässt erkennen, dass leere Wahlversprechen nicht meine Sache sind. Der Energiesparwettbewerb der Städte meines Wahlkreises oder das Projekt „Stadt ohne Arbeitslosigkeit“ sind einige Beispiele mit denen ich den Grundsatz „Global denken - lokal handeln“ konkret umsetze. Wenn wir heutzutage eine nachhaltige Politik betreiben wollen, müssen wir ökonomische, ökologische und soziale Aspekte gleichermaßen berücksichtigen. Die konsequente Durchsetzung
des Atomausstiegs, die solidarische Absicherung der Gesundheits- und Altersvorsorge sowie eine gute Bildungspolitik müssen feste Ziele einer zukunftsfähigen Politik in Deutschland sein.

 

Biografie

• geb. am 19.12.1968 in Hannover
• 1983 - 1993 ehrenamtlich tätig im CVJM und in der Thomasgemeinde Laatzen
• 1985 - 1995 Fußballschiedsrichter im Kreis und im Bezirk Hannover
• 1988 Abitur an der Kooperativen Gesamtschule / Albert-Einstein-Schule Laatzen
• 1988 - 1996 Ersatzdienst im Rettungsdienst und Katastrophenschutz der Johanniter
• seit 1990 Mitglied der SPD
• seit 1991 Mitglied im Rat der Stadt Laatzen
• 1993 Erstes Juristisches Staatsexamen an der Universität Hannover
• 1995 - 2005 Vorsitzender der SPD-Ratsfraktion Laatzen
• 1996 Ergänzungsstudium an der Verwaltungshochschule in Speyer
• 1997 Zweites Juristisches Staatsexamen
• seit 1. Juli 1997 Zulassung als Rechtsanwalt
• 1999 Promotion an der Uni Hannover in Verfassungsrecht und Rechtsgeschichte
• seit 2000 Fachanwalt für Strafrecht
• ab 2000 Partner in der Rechtsanwaltskanzlei Rischmüller-Pörtner und Kollegen
• seit 2010 in Partnergesellschaft mit Bernzen Sonntag Rechtsanwälte
• 2000 - 2005 stellvertretender Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Hannover-Land
• 2001 Referent im Agrarausschuss des Europäischen Parlaments
• 2005 - 2009 stellvertretender Vorsitzender der SPD in der Region Hannover
• seit Juni 2008 Mitglied im Präsidium der Landes-SPD
• seit März 2009 Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Region Hannover
• 2005 direkt gewählter Abgeordneter des Deutschen Bundestages für den Wahlkreis 47 - Hannover-Land II
• September 2009 - Wiedereinzug in den Deutschen Bundestag als direkt gewählter Abgeordneter des Wahlkreises 48 - Hannover Land II
• Ordentliches Mitglied im Ausschuss Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit des Deutschen Bundestages
• Umweltpolitischer Sprecher der SPD-Bundestagfraktion
• Mitglied im Parlamentarischen Beirat für nachhaltige Entwicklung des Deutschen Bundestages
• Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz des Deutschen Bundestages
• Stellvertretendes Mitglied im Ausschuss Recht des Deutschen Bundestages
• Stellvertretendes Mitglied in der Ältestenratskommission Rechtsstellung der Abgeordneten
• Kuratoriumsmitglied der Deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

Kontakt: